in a row I + II

inarow
Galeria Belo-Galsterer, Lissabon, 2020


inarow
Kunstverein Tiergarten, Berlin, 2020


inarow
leinengebundene Mappen






" (...)
Neben diesen Überlegungen ist Blau - oder die von Pedro Boese in der neuen Serie in a row I und in a row II verwendeten Blautöne - der Ausgangspunkt für ein Farbspiel von Komplementärkontrasten, die der Künstler in seinen Aquatintaradierungen geschaffen hat. Die beiden Grundfarben, die in jeder Serie unterschiedlich sind, erscheinen in geometrischen Formen und entfalten sich zu neuen Tönen durch die Überlagerung im quadratischen Druckbogen, durch ständige (Un-)Anreihung und Wiederholung, hin zu einer unvollkommenen Symmetrie, die durch die Repetition derselben geometrischen Form, unterbrochen durch spontane Schnitte, Interferenzen und offen gelassene Räume, einen neuen Bildraum der Kontemplation aufbaut...
Die Linie, die zwischen den angeordneten Werken auf die Wand gezeichnet wird, ist integraler Bestandteil eines Gesamtbilds, das von der An- und Abwesenheit vom Muster lebt, das mal hier vorhanden ist, mal dort fehlt. Das Spiel der Farben - komplementärer Art - ist immer wiederkehrend und ein konstantes Element in Boeses Werk geworden, die Verschiebung der Linien, die Wiederholung der Muster oder deren Abwesenheit, erzeugt eine Auflösung des eindeutigen Blickwinkels. Zentrale Aspekte dieser Serien werden somit die Beziehung zwischen dem Bildraum der Radierung und dem Raum in dem sie präsentiert wird, sowie die Beziehung zwischen den komplementären Farbtönen in jedem Werk an sich und im Ganzen, wodurch ein Dialog von subtiler und zarter Schönheit entsteht, Form mit Farbe, Farbe mit Linie."

Essay von Alda Galsterer, Galeria Belo - Galsterer, Lissabon 2020